Kritik, Anregungen und
Verbessungsvorschläge
  • "Das Keyboard-Solo passt nicht zum Rest des Liedes. Raus damit!"
The Centre Of My World
I was staring at the ceiling all alone feeling blue
In the middle of the night
Just when she calls to say she got a new car
And she will pick me up to take a ride
On the way to the beach the moon is bright
Her face is touched by silver light.
Her hair of gold and her little red dress shine
I was saved by an angel of the night
All my dreams in life
So precious and important all at once appear
Like someone else´s dreams
The day when you arrived
In the centre of my world I felt the magic of the way you´d change my life
We´re lying on the beach in silence gazing at the stars
I´m slowly longing for her hand
When a swarm of shooting stars appears for us to wish upon
I wish this night will never end
We hold each other tight and watch the ballet of the waves
A peaceful calm engulfs the shore
The way a blue night took a turn appears to perfect to be true
This night outmatches all I´ve known before
All my dreams in life
So precious and important all at once appear like someone else´s dreams
The day when you arrived
In the centre of my world I felt the magic of the way you´d change my life
I´m torn up by each endless day or night when she´s not there
Love is a roller coaster ride
But each time it feels my flame of hope is dying in the dark I know
She will be there to be my light
When I´m down or feeling lonely she´s my gift from heaven sent
When she feels alone she calls my name
And ever since the day she changed the meaning of my life I felt
My world will never be the same
All my dreams in life
So precious and important all at once appear like someone else´s dreams
The day when you arrived
In the centre of my world I felt the magic of the way you´d change my life

The Centre Of My World

Ein paar allgemeine Hinweise zur mittelmäßigen Klangqualität sind in der Übersicht zu finden.
Die Idee zur Rahmenhandlung dieses Liedes hatte ich vor vielen Jahren bei gelegentlichen nächtlichen Ausflügen an den Wilhelmshavener Südstrand.
Die letzte Version aus dem Jahr 2013 (s.u.) hatte ich testweise mit E-Gitarre und Schlagzeug arrangiert, weil mir persönlich die Kombination aus seichtem Text und sanfter Musik etwas arg kitschig vorkam. Die überwiegende Mehrzahl der bisherigen Hörer konnte aber auf den rockigeren zweiten Teil offenbar gut verzichten, so dass ich nun diese Version aufgenommen habe, die sich wieder stärker an der Ursprungsversion orientiert.
Einziger wesentlicher Unterschied ist das Gitarrensolo, von dem ich mich noch nicht komplett trennen konnte. In dieser Version wird die Melodielinie stattdessen allerdings von einigen überlagerten Synthesizersounds gespielt. Im Grunde weiß ich selbst, dass der Soloteil in dieser Version nicht besonders gut zum Rest des Liedes passt, aber ich benötige wohl noch eine gewisse Zeit, um mich auch davon wieder zu verabschieden.
Abschließend noch einmal zur Erinnerung die vorige Version, die ich damals u.a. durch einen Wechsel der Instrumentierung ab der 2. Strophe krampfhaft aus der Schnulzenecke rausarrangieren wollte.